Öffnungszeiten:
Mo. 07:00-12:00 u. 15:00-18:00
Di. 07:00-12:00 u. 15:00-18:00
Mi. 07:00-12:00 u. 15:00-18:00
Do. 07:00-12:00 u. 15:00-18:00
Fr. 07:00-12:00
Sa. 08:00-11:00

 

Unbenanntes Dokument

Vorsorgeuntersuchungen

Gesundheitsuntersuchung- Check up 35

Die Gesundheitsuntersuchung, auch als 'Check up' bekannt, hilft Leben retten. Bedauerlicherweise nehmen nur etwa ein Drittel aller Betroffenen diese Vorsorgeleistung in Anspruch.

Wer kann das Angebot in Anspruch nehmen?

Vorsorgen ist besser als heilen. Dies gilt gerade für die großen Zivilisationskrankheiten wie Herz- Kreislauf- Erkrankungen, Nierenleiden, Stoffwechselstörungen und Zuckerkrankheit (Diabetes). Die Früherkennung von Gesundheitsstörungen lohnt sich und erspart den Menschen Leid und Schmerzen. Deshalb haben die Krankenkassen und die Kassenärztlichen Vereinigungen (KV) vereinbart, dass sich gesetzlich Versicherte ab dem 35. Lebensjahr alle zwei Jahre von Kopf bis Fuß untersuchen lassen können.
Das Angebot der Gesundheitsuntersuchung ('Check-up') gilt für Frauen und Männer in gleicher Weise.
Privatpatienten und Selbstzahler können diesen Check up auch jährlich in Anspruch nehmen, unabhängig von der obigen Altersgrenze.
Den gesetzlich versicherten Patienten bieten wir in den Jahren, in denen seitens ihrer Krankenkasse kein Check up gezahlt wird, einen Intervall-Check-up an, welcher aus medizinischer Sicht sinnvoll und zu empfehlen ist. Die Kosten hierfür müssen jedoch als IGeL- Leistung selbst getragen werden.

Die wenigsten Versicherten wissen, dass sie auch dann untersucht werden, wenn sie keine Beschwerden haben. Auch Patienten, die wegen einer oder mehrerer Krankheiten, auf die die Gesundheitsuntersuchung ausgerichtet ist, bereits in ärztlicher Behandlung sind, sind vom weiterführenden 'Check-up' nicht ausgeschlossen.

Warum ist der 'Check up' so wichtig?

Unbehandelter Bluthochdruck oder erhöhte Cholesterinwerte können zu ernsthaften Herz- Kreislauf- Erkrankungen, zu Schlaganfall und Herzinfarkt führen. Dabei reichen oft schon kleine Verhaltensänderungen (Aufgabe des Rauchens, sportliche Bewegung, gesunde Ernährung etc.) aus, um bestehende Risikofaktoren zu mindern. Früherkennung einer Zuckerkrankheit lohnt - sie eröffnet frühzeitig Wege zur Therapie und ermöglicht qualifizierte Vorsorge im Hinblick auf gravierende Diabetesfolgen wie Herz-Kreislauf-Krankheiten, Erkrankungen der Augen, der Nieren sowie Durchblutungsstörungen. Die Gesundheitsuntersuchung dient dazu, mögliche individuellen Risikofaktoren zu finden und einen individuellen Fahrplan zu ihrem Abbau zu erstellen.

Die Gesundheitsuntersuchung dient der Vermeidung von Krankheiten und damit der Erhaltung der Lebensqualität. Deshalb ist diese Gesundheitsuntersuchung vor allem für die Versicherten gedacht, die noch nicht krank sind oder sich nicht krank fühlen. Gerade die sogenannten Zivilisationskrankheiten wie Herz- Kreislauf- Erkrankungen, die Zuckerkrankheit oder Nierenerkrankungen stellen sich schleichend ein und machen anfänglich keine Beschwerden. Aber Herz- Kreislauf- Erkrankungen sind hierzulande noch immer die häufigste Todesursache.

Angebotene Vorsorgeuntersuchungen

Häufig übernehmen die gesetzlichen und privaten Krankenkassen die Kosten für
vorsorgeuntersuchungen.

Hautkrebsvorsorge

Seit 1. Juli 2008 ist das Hautkrebs-Screening eine Leistung der gesetzlichen Krankenversicherung und gehört zum Krebsfrüherkennungsprogramm. Sie haben jetzt ab dem 35. Geburtstag einen Anspruch, sich alle 2 Jahre auf verdächtige Veränderungen der Haut untersuchen zu lassen.

Ich bin zugelassener Trainer um Hausärzte und Hautärzte für dieses spezielle Screening auszubilden. Hautkrebs-Screening Aufklärung